Samstag, 21. März 2015

Alice und Ihre Geschichten

Hallo ihr Lieben!
Was gibt es schöneres als sich seine Lieblingsfilme aus der Kindheit anzusehen? Sie zu lesen! Und genau das habe ich getan. Ich war schon als Kind ein großer Alice im Wunderland Fan und liebte jede Version die es gab, egal ob Zeichentrick oder Spielfilm.


Neulich sah ich ein Video von Jerrie's Blog, in dem er seine gelesenen Bücher vorstellte und eins davon hieß: Alices Abenteuer im Wunderland. Ich war hin und weg. "Das muss ich haben!" dachte ich mir und bin am nächsten Tag zum nächsten Thalia gestürmt, um es mir zu bestellen. Wie ein kleines Kind, dass sich auf Weihnachten freut, ging ich am Abend zu Bett und auch am darauffolgenden Tag in der Schule, konnte ich es kaum erwarten. Ich war überglücklich das Buch in den Händen zu halten und es zu lesen. Jedoch zögerte ich mit dem Anfang und las manche Seiten mehrmals, weil ich nicht wollte dass es zu Ende geht. Die Geschichte von Alice ist sehr amüsant und regt sehr die Kreativität an. Kindern würde ich allerdings diese Bücher nicht empfehlen weil sie sehr in einer förmlichen Sprache geschrieben sind aber der Zeichentrickfilm von Disney kommt sehr nah an die Geschichte heran.

(Bildhttp://img.bluray-disc.de/files/review/big__Alice-im-Wunderland-review-004.jpg)
Ich wusste schon länger, dass es eine zweite Geschichte von Alice gab. Durch den Spiegel und was Alice dort fand ist unabhängig von Wunderland also kann man nicht sagen wo Alice zuerst war. Beide Geschichten sind voller herrlichem Nonsense und Fantasie. In dem Film Alice im Spiegelland (mit Kate Beckingsale) wird die Geschichte relativ nah am Buch wiedergegeben. Allerdings sind die anderen Alice Filme wie die neuere Version von Disney ein Mischmasch aus beiden Geschichten. Die Bücher kann ich nur empfehlen, kostet je 5€. Wer in einer Kreativkrise steckt kann ich so etwas gewollt "sinnloses" nur empfehlen. Eine erfrischende Auszeit um den Alltag voller Ernsthaftigkeit und Strenge z verschönern.

Das wars für heute von mir. Bis zum nächsten Mal. 
Lisa ♡ 

Sonntag, 15. März 2015

Ausflug zu Leipziger Buchmesse

Haaallo ihr Lieben!

Auch wenn etwas verspätet, kommt mein wöchentlicher Beitrag und heute geht es um meinen kleinen Ausflug zur Leipziger Buchmesse.
Ich war das erste Mal dort und das hatte einen Grund: Mona Kasten.
Mona Kasten (aka Peachgalore auf Twitter, YouTube und Instagram) ist die Autorin des Buches Schattentraum-Hinter der Finsternis und für mich persönlich eine ganz tolle YouTuberin, die viel über Bücher, Film und Lifestyle zu sagen hat. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie aufgeregt ich die ganze Zeit war, besonders als wir in Halle 5 gingen (wo sie sich befand). Für mich ist sie eine Heldin und ich konnte nicht glauben, dass ich sie umarmte und sogar Fotos mit ihr machen durfte. Sie war so süß und sogar kleiner als ich. Auch wenn ich nicht lange mit ihr gesprochen habe, war ich noch Stunden danach am Grinsen und glücklich über das signierte Lesezeichen (was ich jetzt bis in alle Zeiten benutzen werde).

Schon das Treffen mit ihr hat den Tag zum Highlight gemacht, aber die Messe ist wirklich etwas besonderes. Es gab eine Halle ganz für Manga Literatur und es hatte einen Grund dass diese Halle die wirklich Aufregendste war: Cosplay! Tausende von kostümierten Menschen liefen dort herum. Natürlich auch über all anders aber in dieser Halle war es wirklich überfüllt. Es gab sogar Cosplay von Figuren wie aus dem Spiel League of Legends, die nichts mit Büchern zu tun hatten. Es war einmalig!



Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nächstes Jahr wieder am Start sein werde, vielleicht sogar mit eigenem Kostüm, ich kann's kaum erwarten.

Das war's dann von mir für heute. Bis zum nächsten Mal!
Lisa ♥